Rohstoffe und Deponien

Rohstoffe, Bodenverwertung und Deponien

Durch die Erschließung von Locker- und Festgesteinsvorkommen in eigenen Steinbrüchen, Sand- und Kiesgruben erweitert Faber Bau fortwährend seine Rohstoffressouren. Unabhängig von Zulieferern gewährleisten wir unseren Kunden auf diese Weise einen reibungslosen Projektablauf für ihre Bauvorhaben. In den Betrieben stellen wir Tragschichten ohne Bindemittel, diverse Gesteinskörnungen und auch Asphalt her.


Unser Anspruch ist es, unbelastete Böden, die auf Baustellen anfallen, möglichst hochwertig wieder zu nutzen. Daher suchen wir an allen Baustellen den Kontakt mit der Landwirtschaft.


Alternativ werden die Böden nach Abbau der Rohstoffe zur Rekultivierung eingesetzt. Dabei werden die Abbauflächen ganz oder teilweise wieder verfüllt und bepflanzt. Die Rekultivierung dient der Naturschutzarbeit und der Landschaftspflege. Ziel ist es, die durch den Menschen beeinflussten Landschaftselemente in die gewachsene Natur- und Kulturlandschaft zu reintegrieren und einen zuverlässigen Schutz gegen Erosion sicherzustellen.


Unsere Böden werden auch zur Sanierung von Altdeponien eingesetzt sowie für die Rekultivierung von Tagebaurestlöchern verwertet.

Steinbrueche_1_800x600.jpg

Steinbrueche_3_800x600.jpg

Steinbrueche_4_800x600.jpg

Unser Leistungsportfolio

  • Planung und Erschließung von Locker- und Festgesteinsvorkommen in Sachsen
  • Betrieb von Steinbrüchen zur Herstellung von Tragschichten ohne Bindemittel und diversen Gesteinskörnungen.
  • Planung und Realisierung von Sanierungen im Bereich von Altdeponien
  • Rekultivierung von Tagebaurestlöchern im Zuge des übertägigen bergbaulichen Versatzes mit mineralischen Abfällen.