Aktuelles

Willkommen bei Faber Bau

04.08.2015

Zurück

Franziska Edinger ist Industriekauffrau im zweiten Lehrjahr und hat die neuen Auszubildenden an ihrem Einführungstag begleitet. Was sie an ihrem ersten Tag bei Faber Bau Alzey gezeigt bekommen haben, berichtet Franziska in ihrem Report.

Aller Anfang ist...Kennenlernen

Am Montag, den 03.08.2015, war der erste Tag für den Ausbildungsjahrgang 2015, der aus 25 gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden besteht. Im Besprechungsraum angekommen, begrüßten zunächst Herr Rodens für die Geschäftsleitung, Herr Schmiedel als Personalleiter und einige Ausbilder und Abteilungsleiter alle Anwesenden. Anschließend stellten sich die Ausbilder und Frau Tiemann als Leiterin des ausbildungsbegleitenden Unterrichts („ABU“) vor.

Dann waren die Neuen dran: Im Anschluss an die offizielle Begrüßung hatten die neuen Auszubildenden die Möglichkeit, sich in Zweiergruppen zusammen zu finden, sich kennenzulernen und im Anschluss gegenseitig der Gruppe vorzustellen. Wir hatten hierzu gewisse Anhaltspunkte vorbereitet, an denen sie sich orientieren konnten, und so lief die Vorstellungsrunde, aufgelockert durch den einen oder anderen Grund zum Schmunzeln, für alle vergnüglich ab.

Nach der Präsentation eines Films über die verschiedenen Tätigkeitsfelder von Faber Bau, stellten zwei Auszubildende aus dem zweiten Lehrjahr Faber Bau, andere Firmen der Faber-Gruppe und den Mutterkonzern Eiffage anhand einer PowerPoint-Präsentation näher vor.

Der offizielle Teil war nun beendet und wir verabschiedeten die Geschäftsleitung und Ausbilder, um mit der Betriebserkundung durch das Hauptgebäude bzw. über das gesamte Gelände beginnen zu können. Der Ausbildungsjahrgang 2015 wurde hierzu in drei Gruppen aufgeteilt, die jeweils vier Abteilungen der Firma als Schwerpunkt hatten, um diese im Anschluss der Gebäude- und Bauhofbegehung ihren neuen Ausbildungs-Kollegen anhand verschiedener Flip-Charts vorstellen zu können.

Nächster Stopp: Mainzelbahn

Nach einer stärkenden Mittagspause bestiegen wir den Bus, der uns nach Mainz zur Baustelle der „Mainzelbahn“ fuhr. Hier konnten wir dank der ausführlichen Erklärungen des Bauleiters Andreas Kluge sehr interessante Eindrücke über diese umfangreiche Baustelle gewinnen. Nachdem er uns in einem der Besprechungs-Container auf der Baustelle erste Informationen über den Verlauf und Ablauf der Baustelle gegeben hatte, fuhren wir zu zwei Stellen, an denen man den Fortschritt und Aufwand deutlich erkennen konnte. Trotz der Hitze hörten alle Auszubildenden interessiert zu, vor allem die gewerblichen, die so einen ersten Eindruck gewannen, wie sich ihr zukünftiger Arbeitsplatz gestalten könnte.

Zurück in Alzey, wurden den neuen Auszubildenden durch Frau Kraus noch einige wichtige "Spielregeln" vermittelt und letzte Fragen zum praktischen Einsatz beantwortet.

Abschließend wurde gemeinsam mit Kollegen aus den verschiedensten Abteilungen und den Auszubildenden auf dem hauseigenen Grillplatz gegrillt, sich ausgetauscht und die neuen „Azubis“ willkommen geheißen. In ausgelassener Stimmung lernten sich alle besser kennen, und ein schöner und erfolgreicher Tag fand einen entspannten Abschluss.

Du willst mehr über Faber Bau wissen?

Auf unseren Ausbildungsseiten erfährst Du mehr über unsere Berufsbilder und Kontakt zu Leuten, die Dir Deine brennendsten Fragen beantworten.

 

Auf der Baustelle der "Mainzelbahn" konnten die neuen Faber-Bau-Azubis schon mal ihr zukünfitiges Arbeitsumfeld entdecken. Foto: Faber Bau